Sonntag

Schliefen wir wieder aus und gingen zur Kunstschule. Wir saßen wieder zwei Stunden an der Figur um die letzten Feinheiten zu machen.

26.4.09 23:20, kommentieren

Samstag

Erstmal wurde ausgeschlafen.

Dann bin ich zur Kunstschule gefahren um an der Bildhauerei teilzunehmen. Es stellte sich raus das es keine Bildhauerei ist sondern man formt mit Ton eine Figur. Wir saßen daran 4 Stunden den Tag daran. Am abend gingen wir noch Wäsche waschen.

26.4.09 23:19, kommentieren

Freitag

Freitag- Da gibt’s nicht so viel zu berichten, eigentlich war er genauso wie am Mittwoch.

26.4.09 23:19, kommentieren

Donnerstag

Unser Auftrag bei der Arbeit war ein, eine Präsentationsmappe zu gestalten. Da wir zu zweit waren und verschiedene Meinungen hatte hat es etwas länger gedauert.

Nach der Arbeit gingen wir noch zur Kunstschule, um an den Fotografie-Kurs teilzunehmen. Wir lernten die Entwicklung von Foto´s kennen.

Am abend gingen wir in die Philamonie und schauten uns ein 2 stündiges Orchester mit Gesang an. Teilweise war es langweilig und kurz darauf bekam man Gensehaut.

26.4.09 23:18, kommentieren

Mittwoch

Unser erster Arbeitstag.

Die erste Aufgabe war: Bücher die aus zwei Einzel Teilen bestanden zusammen zutragen.

Ja und im Grunde war das unser erster Arbeitstag.

Nachmittags gingen wir in die Altstadt.

26.4.09 23:17, kommentieren

Dienstag

Um 11 Uhr hatte ich und zwei andere unser Vorstellungsgespräch, bei Gaudium. Wir kamen dort nach ca. 10 min. Fußweg an und wurden freundlich vom Direktor empfangen.

Wir bekamen eine Führung durch den Satz, der aus einem Raum mit einem 5er Mac bestand. Dort werden alle Sachen gestaltet. Aber das Problem ist das die Frau die es eigentlich macht wegen der Schwangerschaft krankgeschrieben ist, also meinte der Direktor das Anna und ich ihre Aufgaben übernehmen sollen. Die Führung ging weiter zum Korrekturzimmer mit zwei Pc wo XP Home drauf ist.

Weiter ging es dann ins Nachbargebäude, wo die Druckerei ist. Dort sind 2 Schneidemaschinen und eine Maschine die ein 3 Seitenschnitt macht, im nächsten Raum waren die Druckmaschinen eine GTO (2 Farben) und schon ca.35 Jahre alt, eine 2. 2-Farben-Maschine von Heidelberg die ca. 25 Jahre alt ist und eine aus Japan oder so, die 4 Farben drucken kann. Die Drucker drucken nur nach Augen und messen gar nichts. In der zweiten Etage gibt es Falz- und Sammelmaschinen. In der dritten gibt es Buchbindemaschinen und in der letzten gibt es die handarbeiterischen Tätigkeiten, wie z.B. Buchdeckel kleben, Kapitälchen ankleben und die Buchrestaurierung.

Nun zeigte uns der Direktor die Cafeteria, wo wir gleich Mittag gegessen haben.

1 Kommentar 26.4.09 23:15, kommentieren

Montag

Um 13 Uhr war ich wach und machte mich fertig. Um dann ein wenig im Internet zu surfen und zu lesen. Es war ja Ostermontag und hier ist es Tradition das Jungs Mädchen nass spritzten mit Wasser um Ihnen zu sagen: Ich finde dich atraktiv. Unsere Jungs haben das natürlich ausgenutzt und sind rausgegangen um Frauen nass zu spritzten. Zu ihrem Pech war nicht viel los auf der Straße und das war natürlich Pech für die Mädchen von uns die mitgegangen sind.

Abends hab ich mit den Jungs Karten gespielt und gewonnen. Dann bin ich früh ins Bett gegangen weil ich am nähsten Tag mein Vorstellungsgespräch hatte.

26.4.09 23:15, kommentieren